Nachfolgend finden Sie die kirchenmusikalischen Angebote der Gemeinde. Bei Fragen hilft Ihnen Kantor Ingo Thrun gerne weiter. Herr Thrun sucht außerdem dringend Menschen, die Orgel spielen lernen möchten. Die Ausbildung befähigt in Gottesdiensten den Gesang zu begleiten und mit zu gestalten.


Musikalische Highlights im Frühjahr

SPATZEN – KONZERT
„Mitmach-Konzert nicht nur für Kleine“
Samstag, 23. März 2019
14.45 und 15.30 Uhr
Gemeindehaus an der
ev. Martinskirche

Es wirken mit:
die Kinder der Singgruppen in der ev. Kindertagesstätte Arche Noah Bad Ems und die Kinder der Dekanatskurrende Nassauer Land
Leitung: Dekanatskantor Ingo Thrun und Kita-Leiterin Martina Griese
„Zuhören –
Zuschauen –
Mitmachen“
Unter diesem Motto steht nun bereits zum achten Mal unser großes Frühlingskonzert. Mit viel Eifer und Freude arbeiten die Kinder in diesen Wochen an dem neuen Programm, das bunt gemischt die gesangliche Entwicklung der Kinder präsentiert. Aber auch die Gäste werden einbezogen. Die beiden Konzerte mit den jüngeren und den älteren
Kindern finden zu verschiedenen Zeiten statt, um so für alle eine
entspannte Raumsituation anbieten zu können.
Wir freuen uns auf Ihr Interesse und Ihr Kommen.


PASSIONSKONZERT
Palmsonntag, 14.4.19
16.30 Uhr,
ev. Martinskirche Bad Ems

Passionsmusik – Dietrich Buxtehude (1637-1707),
„Membra Jesu nostri“
Ev. Kantorei Bad Ems
M. Samrock, Orgelpositiv
Ensemble „Cordae Animae“ auf historischen Instrumenten
Leitung: Ingo Thrun

Dietrich Buxtehudes Kantatenzyklus „Membra Jesu nostri“ ist eine der bemerkenswertesten und völlig zu Unrecht wenig bekannte – Passionskompositionen der Barockzeit. Er widmete den Zyklus 1680 seinem als schwedischen Hofkapellmeister und Organisten der deutschen Kirche in Stockholm tätigen Freund Gustav Düben.
Dieser Zyklus umfasst sieben Kantaten, die den des mittelalterlichen Passionsgedicht des Arnulf von Löwen (+1250) zum Inhalt haben. Jedes der
sieben Teile des Gedichts meditiert ein anderes Gliedmaß des Gekreuzigten
(Füße, Knie, Seiten, Brust, Herz, Hände, Gesicht).
Im 17. Jahrhundert war dieses Gedicht bei Protestanten und Katholiken gleichermaßen beliebt. Ein Beispiel für den evangelischen Bereich ist Paul Gerhardt, dessen berühmtes Passionslied „O Haupt voll Blut und Wunden“ eine Paraphrase des VII. Teils des Gedichtes darstellt. Die unter dem Kampagnenmotto „Schlüsselmusik“ der EKHN stattfindende Musik soll durch die Meditation des Leidens und Sterbens Jesu den Zugang zu Gott als Himmelsöffnerin bahnen:“…macht mir den Himmel auf, und schließt die Hölle zu“. Eine frühe, nicht mehr ganz zeitgenössische Huldigung formuliert es so: „Wie denn der Herr Großvater es des öfteren laut gepriesen hat, dass der seel. Buxtehude in der Inbrunst seiner Compositiones es wohl verstanden habe, ihn die himmlische Seeligkeit vorahnen zu lassen.“
Eintritt: an der Abendkasse: 10,-
(ermäßigt Schüler, Studierende, Erwerbslose: 8.-)
im Vorverkauf: 8.- (ermäßigt 6.-)


Karfreitag, 19. April 2019
15.00 Uhr
ev. Martinskirche Bad Ems
Musikalische Andacht zur Sterbestunde Jesu

Liturgin: Pfrin. Lieve Van den Ameele
Orgel: Ingo Thrun

Traditionell am Karfreitag nachmittag versammelt sich die Gemeinde, um der Sterbestunde Jesu zu gedenken. Die Lesung der Passionsgeschichte
wird durch Orgelmusik und Gemeindegesang gegliedert um das
Gehörte zu vertiefen.
Die unter dem Kampagnenmotto „Schlüsselmusik“ der EKHN stattfindende
Musikalische Andacht soll durch die Meditation des Leidens und Sterbens Jesu den Zugang zu Gott als Himmelsöffnerin bahnen:“…macht mir
den Himmel auf, und schließt die Hölle zu“.
Die Kollekte am Ausgang ist für die Finanzierung der neuen Eule-Orgel bestimmt.

Chorsängerinnen und -sänger gesucht

Wir hören in unseren Gottesdiensten gerne Orgel- und Chormusik. Dank einer Anzahl Frauen, denen das Singen eine Herzenssache ist, gibt es in unserer Gemeinde einen Kirchenchor. Sie nehmen gerne noch weitere Personen auf, die Stimme haben und musikalisch sind. Der Chor wird geleitet von Dekanatskantor Ingo Thrun.

Proben finden am Mittwoch von 18.30 bis 19.30 Uhr statt.

Ökumenischer Posaunenchor

Zu unserer Gemeinde gehört ein Posaunenchor. Es sind nicht viele, die auf einem Blechinstrument blasen können, aber die schaffen es immer wieder bei Gottesdiensten den Ton anzugeben. Die Bläser gehören verschiedenen christlichen Kirchen in Bad Ems an und freuen sich über jeden der das Posaunenblasen lernen will und dazu kommen möchte.

Auch der Posaunenchor wird geleitet vom Dekanatskantor und probt am Dienstag ab 18.30 Uhr.

Kindergesang im Gemeindehaus

Die Leiterin der Kindertagesstätte, unterstützt vom Dekanatskantor bietet den Kindern der Arche Noah Gelegenheit ihre Stimmen zu schulen oder Rhythmus zu lernen. Dienstags- vormittags kommen die Kinder in Gruppen ins Gemeindehaus, wo der große Flügel steht, und üben. Ende März/Anfang April findet ein Spatzenkonzert statt, zu dem viele Eltern kommen und staunen über die zarten, klaren Stimmen ihrer Kinder.

Jungbläserchor

Dienstag, 18 bis 18.30 Uhr
Gemeindehaus an der Martinskirche

Spatzenkurrende

Mit Kindern aus der Kindertagesstätte Arche Noah
Dienstag, 09.45 bis 11.45 Uhr
Gemeindehaus an der Martinskirche

Posaunenchor

Dienstag, 18.30 bis 20 Uhr
Gemeindehaus an der Martinskirche

Dekanatskurrende

Kinderchor für die 1. bis 4. Klasse
Donnerstag, 16.30 bis 17.15 Uhr
Gemeindehaus an der Martinskirche

Kirchenchor

Mittwoch, 18.30 bis 19.30 Uhr
Gemeindehaus an der Martinskirche

DekanantsJugendKurrende

Ab der 5. Klasse
Donnerstag, 17.30 bis 18.30 Uhr
Gemeindehaus an der Martinskirche

Dekanatskantorei Bad Ems

Freitag, 19.30 bis 21.30 Uhr
Gemeindehaus an der Martinskirche